• Sonderpreis!
  • -3,00 €

MoDo-king Bettnässer Alarmgerät

Referentie MA-108
EAN 8719274281634

das kinderfreundliche Bettnässeralarmsystem

einfache Handhabung, wirksam und komfortabel!

kein Zubehör erforderlich

Das MoDo-king Bettnässer Alarmsystem ist sehr einfach in der Handhabung und Wartung.

Nicht belastend für Ihr Kind ; keinerlei Nebenwirkungen.

Enuresis / Bettnässen ist ein lästiges Problem, nicht nur für Kinder sondern auch für betroffene Erwachsene.

Das MoDo-king Bettnässer Alarmgerät wird geleifert mit einer Sternenkarte um die Fortschritte klar erkennbar zu machen.

Geduld, Lob und Belohnung motiviert Ihr Kind.

Der kognitive (Bewusstsein) Lernprozess mittels MoDo-King hilft!

30,99 €
27,99 € Sparen Sie 3,00 €
Menge

Bettnässen (Enuresis nocturna)

Ursachen

Eine gängige Theorie beschreibt das Bettnässen als eine vererbte Teilentwicklungsstörung des zentralen Nervensystems. Jene Prozesse, welche das Aufwachen und die Blasen-funktion steuern, sind noch nicht vollständig ausgebildet. Bei manchen Kindern wird nachts zudem nicht ausreichend antidiuretisches Hormon ausgeschüttet. Zu den Risikofaktoren gehören ein junges Alter und männliches Geschlecht. Deutlich gezeigt wurde auch die Rolle der Vererbung. Psychische Probleme und Erkrankungen sollen nach neueren Erkenntnissen keine Rolle spielen, vielmehr entstehen sie erst als Folge des Bettnässens.

Symptome

Beim Bettnässen entleert ein Kind im Alter von über 5 Jahren wiederholt nachts die Blase, ohne dass eine organische oder medizinische Ursache vorliegt. Es wacht nicht auf, wenn die Blase voll ist und kann deshalb nicht zur Toilette gehen. Tagsüber funktioniert hingegen alles normal. Das Problem tritt etwas häufiger bei Jungen als bei Mädchen auf. Auch Jugendliche und Erwachsene können betroffen sein, die Häufigkeit nimmt mit dem Alter jedoch stark ab.

Diagnose

In ärztlicher Behandlung sollen schwerwiegende Ursachen ausgeschlossen werden, z.B. Diabetes insipidus, Diabetes mellitus, Nierenerkrankungen, Harnwegsinfektionen, Rückenmarkserkrankungen, Tumore oder anatomische Anomalien des Urogenitaltrakts. Beim Bettnässen liegt keine Harninkontinenz vor. Auch Medikamente können beteiligt sein, z.B. Valproinsäure, Diuretika, Sedativa oder Lithium. Besonders wenn auch tagsüber unfreiwillig Urin abgeht, sollen weitere Abklärungen getroffen werden.

Indikationen

Beim Bettnässen wacht das Kind nachts nicht auf, wenn die Blase voll ist und uriniert ins Bett. Bettnässen stellt vor allem für ältere Kinder und Jugendliche ein psychosoziales Problem dar. Scham- und Schuldgefühle können sich einstellen und das Auswärtsschlafen wird zum Problem. Zur Behandlung gelten Weckapparate als Mittel der ersten Wahl. Sie lösen einen Alarm aus, sobald Harn in die Hose gelangt. Medikamente sind Mittel der zweiten Wahl.

Kontraindikationen

  • Organische Verursachung der Enuresis (siehe Diagnose)
  • Das Kind hat nicht den Wunsch, trocken zu werden.
  • Kooperation mit Eltern funktioniert nicht
  • Das Kind ist jünger als 5 Jahre alt.

Nebenwirkungsfrei

Die Behandlung mit Bettnässegeräten ist Nebenwirkungsfrei.

Behandlungsdauer

Von einigen Wochen bis zu einige Monaten. Das Gerät sollte jede Nacht eingesetzt werden bis Ihr Kind mindestens 14 Tage fortdauernd trocken geblieben ist.

Für ein erfolgreiches Ergebnis gehen Sie die Behandlung entspannt an. Geduld, Lob und Belohnung motiviert Ihr Kind und unterstützt die Behandlung.

Ein stressiges Umfeld verringert den Lerneffekt.

Arzt

Falls die Behandlung innerhalb von 3 bis 4 Monaten nicht erfolgreich ist, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Tipps

  • Richtig trinken! Die Haupttrinkmenge sollte auf die erste Tageshälfte verlagert werden. Nachmittags und abends sollte das Kind eher weniger trinken.
  • Vor dem Zubettgehen: immer auf die Toilette! Kurz vor dem Zubettgehen sollte das Kind immer auf die Toilette gehen.